Sie sind hier: Aktionen / Lichtblicke
 

Lichtblicke

Die Aktion

Die Aktion Lichtblicke e.V. kann erneut auf ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr blicken. Zum 30. September 2013 verzeichnete die Hilfsaktion eine Summe von über 3,64 Millionen Euro für die Saison 2012/2013 auf dem Spendenkonto. 15 Mal hat der Lichtblicke-Spendenbeirat im vergangenen Geschäftsjahr getagt und dabei 2.766 Anträge auf finanzielle Unterstützung positiv beschieden. Insgesamt konnte die Aktion Lichtblicke e.V. rund 10.000 Kindern und Jugendlichen aus NRW sowie deren Familien finanzielle Unterstützung gewähren.

Auch in der neuen Saison hofft die Aktion Lichtblicke e.V. zusammen mit ihrem Schirmherr Udo Kraft auf ein ähnlich gutes Ergebnis.

Die von den 45 NRW-Lokalradios, den Caritasverbänden aus NRW und der Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe getragene Aktion ist mit dem Spendensiegel des Deutschen Zentralinstitutes für soziale Fragen (DZI) ausgezeichnet.

Lichtblicke-Hotline

Sie erreichen das Lichtblicke-Callcenter für Fragen zur Aktion über diese Nummer:

0180 / 50 80 580
(14 ct/min aus dem Telekom-Festnetz / Mobilfunk kann massiv abweichen)

Die Spenden

Diesen großartigen Spendenstand haben wir bislang - dank Ihrer Hilfe - erreicht:

47.670,92,69 Euro.

So spenden Sie

Wenn auch Sie Kindern helfen wollen, können Sie Ihre Spende:

  • auf das Lichtblicke-Konto überweisen.(Kontodaten weiter unten)
  • vom Konto abbuchen lassen. Dazu laden Sie sich das PDF-Dokument herunter und faxen es uns. Dann können wir Ihre Spende auch von Ihrem Konto abbuchen.
  • Oder Sie nutzen die Möglichkeit, Ihre Spende bequem online per Lastschrift von Ihrem Konto abbuchen zu lassen: Zur Online-Spende

Bitte beachten Sie:

Engagement wird erleichtert!

Bisher war es für soziale Organisationen erforderlich, bei Spenden über 100,00 EUR Zuwendungsbestätigungen nach amtlichem Muster für die steuerliche Abzugsfähigkeit auszustellen. Durch das am 21. September 2007 verabschiedete "Gesetz zur weiteren Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements" wurde diese Betragsgrenze nun auf 200,00 EUR angehoben. Das heißt für Spender, dass bis zu diesem Betrag die Vorlage des Überweisungsträgers bei der Steuererklärung ausreicht, um die Spende steuermindernd geltend machen zu können. Für die Aktion Lichtblicke hat dies den Vorteil, dass erst für Spenden über 200 EUR Zuwendungsbestätigungen ausgestellt werden müssen. Dies führt zu einer Reduzierung der Verwaltungs- und Versandkosten.

Das Lichtblicke-Spendenkonto:

Aktion Lichtblicke e.V.
Konto-Nr.: 70 70
Sozialbank Köln
Bankleitzahl 370 20 500

Lichtblicke-Saison

Rund 3,5 Mio. Euro Spenden für Kinder und Jugendliche in NRW

Oberhausen, 28. Oktober 2014: Die Aktion Lichtblicke e.V. kann erneut auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr blicken. Zum 30. September 2014 verzeichnete die Hilfsaktion eine Summe von rund 3,5 Millionen Euro für die Saison 2013/2014 auf ihrem Spendenkonto. In insgesamt 14 Sitzungen hat der Lichtblicke-Spendenbeirat im vergangenen Geschäftsjahr 3.102 Anträge auf finanzielle Unterstützung positiv beschieden. Die gesamte Summe von 3,46 Mio. Euro wurde an in Not geratene Kinder und Jugendliche aus NRW sowie deren Familien verteilt. Insgesamt konnte die Aktion Lichtblicke e.V. so über 12.200 Kindern und Jugendlichen finanzielle Unterstützung gewähren.

„Seit nunmehr vier Jahren als Schirmherr der Aktion Lichtblicke bin ich immer wieder begeistert, mit welchem kreativen Engagement die Menschen in Nordrhein-Westfalen Aktionen zu Gunsten unserer Hilfsaktion durchführen. Mit Hilfe der Spenderinnen und Spender ist es zum wiederholten Mal gelungen, die 3-Millionen-Grenze zu überschreiten. Das ist ein sehr erfreuliches Ergebnis, mit dem wir auch in der vergangenen Spendensaison zahlreichen Kindern und Jugendlichen helfen konnten, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Für ihren unermüdlichen Einsatz danke ich allen Unterstützerinnen und Unterstützern der Aktion Lichtblicke sehr herzlich!“, so Udo Kraft, Schirmherr der Aktion Lichtblicke e.V.

Der Fokus der Aktion Lichtblicke e. V. liegt auch in der vergangenen Spendensaison auf der Unterstützung von Einzelfällen. So musste ein 13-jähriges Mädchen beispielsweise in ihrer Kindheit die sexuellen Übergriffe des Vaters erdulden. Seitdem leidet sie unter Depressionen und ist zeitweise suizidgefährdet. Seit zwei Jahren hat sie ein vertrauensvolles Verhältnis zu einer Mitarbeiterin einer katholischen Gemeinde aufgebaut. Diese Gemeinde hatte für die Sommerferien eine betreute Jugendfreizeit geplant, an der das Mädchen gerne teilnehmen wollte. Da in der Familie noch andere Kinder leben und die verschiedenen Therapien für das Mädchen hohe Ausgaben verursachen, konnte die Familie den Teilnehmerbeitrag nicht aufbringen. Dies ist nur ein Beispiel von vielen, wo die Aktion Lichtblicke mit einer finanziellen Unterstützung helfen konnte.

„Ich freue mich sehr, dass mit der großartigen Unterstützung der vielen Spenderinnen und Spender aus NRW dieses junge Mädchen eine wichtige emotionale Unterbrechung des Alltags erleben konnte. Die zahlreichen Hilferufe von Kindern und Jugendlichen, die uns wöchentlich erreichen, gehen uns an und oft sehr nahe. Umso schöner ist das Gefühl, dass wir mit der Aktion Lichtblicke jedes Jahr so vielen Kindern und Jugendlichen eine Perspektive und einen Hoffnungsschimmer geben können“, so Dr. Frank Johannes Hensel, Vorstandsvorsitzender der Aktion Lichtblicke e. V.

Neben den zahlreichen Einzelfallhilfen hat die Aktion Lichtblicke e.V. im vergangenen Geschäftsjahr auch über 90 gemeinnützige Institutionen, wie z. B. einen Jugendtreff in einer Brennpunktregion, unterstützt. Den Jugendtreff besuchen viele Kinder und Jugendliche, deren meist alleinerziehende Mütter häufig selbst keinen Schulabschluss oder eine Ausbildung besitzen. Unterstützend werden vor Ort regelmäßig eine Lese- und Rechtschreibförderung sowie eine Hausaufgabenbetreuung durchgeführt. Ebenfalls hat die Aktion Lichtblicke e. V. das heilpädagogische Reiten für Kinder, die zurzeit in einem Frauenhaus leben, gefördert. Die Kinder haben oft jahrelang Misshandlungen und Gewalterfahrungen erlebt. Dadurch sind sie traumatisiert und in ihrer kognitiven und emotionalen Entwicklung gestört. Das heilpädagogische Reiten hat eine positive Auswirkung auf das Verhalten der Kinder. Aggressionen werden abgebaut und sehr ängstliche Kinder beginnen, sich wieder ihrer Umwelt zu öffnen.

Spenden & Wünschen

Für Ihre Lichtblicke-Spende an unserer Hotline schenken wir Ihnen einen Musikwunsch. Falls Sie spontan nicht wissen, welchen Titel Sie sich wünschen wollen - hier haben wir ein paar Vorschläge für Sie:


Weitersagen und kommentieren
...loading...