37 Oberhausener mit Coronavirus infiziert

In Oberhausen gibt es aktuell 37 Coronavirus-Fälle. 363 Oberhausener sitzen Zuhause in Quarantäne. Das sind die aktuellen Zahlen aus dem Krisenstab. (Stand 23. März, 8.50 Uhr)

Ein Arzt hält eine Coronavirus-Abstrichröhre in der Hand.
© Robert Lessmann/Shutterstock.com

In Oberhausen gilt - wie in ganz NRW - seit der Nacht ein strenges Kontaktverbot. Damit wollen Bund und Land die Ausbreitung des Coronavirus weiter eindämmen. Ab sofort dürfen wir höchstens noch zu zweit draußen unterwegs sein. Ausnahmen gelten zum Beispiel für Familien oder im Büro. Ganz wichtig beim neuen Kontaktverbot: Wir dürfen weiterhin Bus und Bahn fahren, auch wenn wir da mit mehr als zwei Personen drin sitzen. Das Kontaktverbot in NRW gilt erst mal bis zum 19. April.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo