Auftakt für Untersuchung

Der Oberhausener Einzelhandel bekommt ab heute Besuch. Mitarbeiter eines Planungsbüros werden knapp vier Monate lang die Geschäfte in Oberhausen erfassen. Die Abfrage braucht die Stadt für ihre Planungen. Soll beispielsweise eine neue Siedlung gebaut werden, stellt sich die Frage, ob es dort etwa einen Supermarkt gibt, eine Apotheke und Ähnliches.

Gemüse Supermarkt
© Radio Mülheim

Und auch grundsätzlich ist es natürlich wichtig zu wissen, wie viel und welchen Einzelhandel es in Oberhausen gibt. Wie ist er verteilt ? Gibt es möglicher Weise Engpässe ? Das alles sind Fragen, die in die Auswertung einfließen werden, um dann ein neues Oberhausener Einzelhandelskonzept zu entwerfen. Das Alte stammt aus dem Jahr 2008. Nicht nur die Verkaufsfläche wird abgefragt, sondern auch die Größe des Warensortiments. Neben Supermärkten und Discountern stehen auch kleinere Geschäfte auf der Liste. Alle Mitarbeiter können sich entsprechend ausweisen.

skyline
ivw-logo