Babcock-Pleite: Investor soll einspringen

Der insolvente Oberhausener Maschinenbauer Babcock sucht einen neuen Investor. Er soll das Fertigungszentrum in Lirich übernehmen und sanieren, sagt der Insolvenzverwalter.

© Babcock Production Solutions AG

Er geht davon aus, dass in einem überschaubaren Zeitfenster jemand passendes gefunden wird, weil Babcock eine stabile Substanz und ein aussichtsreiches Geschäftsmodell mitbringt. Die Schuld für die erneute Pleite des Unternehmens sieht der Insolvenzverwalter bei den aktuellen Gesellschaftern. Sie haben, seiner Meinung nach, nicht ausreichend in die Firma investiert, um sie wieder nach vorn zu bringen. Die 83 Mitarbeiter bekommen noch bis Ende des Jahres Insolvenzgeld.

skyline
ivw-logo