Bitkom-Studie: Oberhausen muss digitaler werden

Oberhausen hat bei der Digitalisierung noch einiges zu tun - trotzdem schneidet unsere Stadt in einer Studie zum Thema schlechter ab, als sie ist. Das sagte ein Sprecher der WAZ. In einer Auswertung des Branchenverbandes Bitkom kommt Oberhausen gerade mal auf rund 29 von 100 möglichen Punkten.

© lev dolgachov - fotolia

Das bedeutet Platz 77 von 81 getesteten Großstädten. Bewertet wurden die Möglichkeiten bei den Online-Dienstleistungen im Rathaus, die Digitalisierung in der Mobilität sowie das Angebot von WLAN und Breitband im Stadtgebiet.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo