Caritas befürchtet durch Corona mehr Wohnungslose

Die Caritas in Oberhausen befürchtet, dass die Zahl der Wohnungslosen durch Corona weiter steigt. Wegen Kurzarbeit und Arbeitslosigkeit könnten in den nächsten Monaten mehr Menschen Probleme haben, ihre Mieten zu zahlen. Darauf macht die Hilfsorganisation heute am Tag der Wohnungslosen aufmerksam. Sie fordert die Oberhausener Politik auf, die Einrichtungen der Wohnungslosenhilfe mehr zu unterstützen.

© Martin Möller / Funke Foto Services

Zurzeit gelten in Oberhausen rund 300 Menschen als wohnungslos. Mit dem Carl-Sonnenschein-Haus in Alstaden hat die Caritas eine Unterkunft, die Betroffenen aktuell nur 73 Plätze bieten kann. Die Zahl musste gesenkt werden, um die Corona-Schutzmaßnahmen umsetzen zu können.

skyline