Corona-Krisengespräch am Mittwoch

Auch die Stadt Oberhausen kann nicht ausschließen, dass bei einem Coronavirus-Fall bei uns Schulen, Kitas und andere öffentliche Einrichtungen geschlossen werden. Das lässt sich aber nicht pauschal sagen, sondern hängt von der jeweiligen Situation ab, heißt es aus dem Rathaus. Dort ist man mit Notfall-Plänen gut auf einen möglichen Ausbruch der Krankheit bei uns vorbereitet.

Letzte offene Fragen sollen am Mittwoch bei einem Krisengespräch geklärt werden. Dazu setzen sich unter anderem Vertreter von Gesundheitsamt, Krankenhäusern, Ärzten und Rettungsdiensten zusammen. Sie wollen absprechen, wo erste Patienten am besten behandelt werden - ob Oberhausener Krankenhäuser eine Isolierstation einrichten oder man zum Beispiel auf die bestehende der Uniklinik Essen zurückgreift.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo