Crowdfunding für Oberhausen

In Oberhausen gibt es ab sofort eine Internet-Plattform, um Geld für gemeinnützige Projekte zu sammeln. Der Energieversorger evo hat die "Oberhausen Crowd" an den Start gebracht. Dort kann jeder ein Projekt anmelden und Unterstützer suchen. Kommt die Mindestsumme zusammen, kann das Projekt umgesetzt werden. Wenn nicht, bekommen die Unterstützer ihr Geld komplett wieder.

© EVO

Zum Start sind bereits drei Vereine angemeldet. Der Förderverein Tiergehege Kaisergarten möchte bunte Sitzbänke aufstellen, der TuS Alstaden benötigt Technik für ein Sportgruppe für herzkranke Kinder, der Karnevalsverein "Echte Fründe" möchte seine Tanzgarde einkleiden.

Fast alle dürfen mitmachen

Laut evo kann jeder auf der Crowdfunding-Plattform ein Projekt für Oberhausen einreichen. Politik, Religion, sowie diskriminierende Konzepte sollen aber außen vor bleiben.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo