EKO will Mitarbeitern helfen

Das Evangelische Krankenhaus will für seine Mitarbeiter mehr Parpklätze schaffen. Hintergrund ist das umstrittene Parkraumbewirtschaftungskonzept der Stadt, das jetzt der Rat beschlossen hat. Die Parkgebühren werden steigen und die gebührenpflichtigen Parkzonen ausgedehnt. Das EKO bietet den Beschäftigten ab Dezember 50 zusätzliche Parkplätze beim Möbelhaus XXXLutz an - zum Mietpreis von 40 Euro im Monat.

© Radio Oberhausen

Der gegenüberliegende Parkplatz am Facharztzentrum steht Nachtschichtlern kostenlos zur Verfügung - ausserdem das ganze Wochenende. Darüber hinaus wird überlegt, das EKO-Parkhaus eventuell zu vergrößern und außerdem Garagen für Fahrräder zu bauen. Darüber hinaus bietet das EKO den Mitarbeitern vergünstigte Jobtickets im Verkehsrverbund Rhein-Ruhr an. Der Widerstand gegen das neue Parkplatz- und Parkgebührenkonzept war noch bis kurz vor der Ratssitzung am Montag (18.11.) groß. Eine Bürgerinitiative hatte der Stadtspitze eine Liste mit 23.000 Unterschriften dagegen überreicht.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo