Elternhaltestellen werden verlegt

Mit der Einrichtung der Hol- und Bringzonen sind an einigen Schulen die Verkehrsprobleme nicht kleiner geworden. Nur wenige Eltern halten dort an, um ihre Kinder sicher aus den Auto aussteigen zu lassen. Im Fall der Hirschkampschule in Königshardt handelt die Stadt jetzt und probiert neue Standorte aus.

© foto@luftbild-blossey.de

Das Problem bisher ist, dass Eltern an beiden jetzigen Standorten ein Wende-Manöver hinlegen müssen, um die Hol- und Bringzonen zu erreichen. Das wird künftig nicht mehr nötig sein, heißt es, aus dem Rathaus. Auch die Steinbrinkschule in Sterkrade ist mit ihren aktuellen Haltestellen für Eltern nicht zufrieden. Dort müssen Kinder nach dem Aussteigen eine Seitenstraße ohne Ampel überqueren um ihre Schule zu erreichen. Auch hier sucht die Stadt Alternativen.

skyline
ivw-logo