Fast alle Sirenen auf Dächern montiert

Bei uns in Oberhausen sind mittlerweile 32 Warnanlagen aufgebaut. Elf sollen in den nächsten Wochen noch dazu kommen, sagt die Feuerwehr. Aktuelle Berechnungen haben ergeben, dass am Ende zwei Sirenen weniger ausreichen, als eigentlich geplant.

© Tanja SChwarze

Sie sollen uns im Fall eines größeren Unglücks warnen - zum Beispiel wenn bei einem Großbrand eine giftige Rauchwolke über die Stadt zieht. Bislang geht das nur mit Lautsprecherdurchsagen oder über die Warn-App "Nina" auf dem Handy. Die Sirenen sollen in Zukunft sicherstellen, dass wirklich alle Oberhausener schnell und zuverlässig gewarnt werden, heißt es. Anlagen sind unter anderem schon auf den Dächern des Sophie-Scholl-Gymnasiums, der Schule am Froschenteich und dem Aquapark-Parkhaus montiert.

skyline
ivw-logo