Finanzielle Hilfe für Frauenhäuser gefordert

Die Frauenhäuser und Frauenberatungsstellen brauchen in der Corona-Krise dringend Unterstützung. Das fordert Oberhausens SPD-Landtagsabgeordneter Stefan Zimkeit. Viele Einrichtungen sind jetzt schon hoffnungslos überfüllt, sagt er. Es würden dringend weitere Plätze gebraucht.

© sdecoret - stock.adobe.com

Deswegen will Zimkeit, dass auch die Frauenhäuser unter den NRW-Rettungsschirm gestellt werden. Das wäre auch für das Oberhausener Frauenhaus, das vom Verein "Frauen helfen Frauen" getragen wird, ein wichtiges Signal, so Zimkeit weiter. Er wünscht sich, dass die Landesregierung die Warnungen vor zunehmender häuslicher Gewalt ernst nimmt und vorbeugend handelt.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo