Funknetz LoRaWAN

In den nächsten Wochen will die Energieversorgung Oberhausen im Norden der Stadt weitere Antennen aufbauen. Sie sind für das neue moderne Funknetz "LoRaWAN" gedacht.

© Gerd Wallhorn/FUNKE Foto Services

Mit dem neuen Funknetz lassen sich Gegenstände vernetzen. Sie bekommen Sensoren und können dann über das neue Funknetz Informationen weiterleiten - zum Beispiel, ob in der Firma oder Zuhause alle Fenster und Türen zu sind oder ob das Fahrrad noch in der Garage steht. Erste Antennen gibt es schon in Teilen von Alt-Oberhausen, der neuen Mitte und in Sterkrade. Aktuell probiert das Unternehmen das LoRaWAN-System erst mal selbst aus. In Zukunft sollen Unternehmen und langfristig auch Privathaushalte davon profitieren können.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo