Grundreinigung im Hallenbad Sterkrade

Im Hallenbad Sterkrade läuft gerade ein Frühjahrsputz. Eigentlich war das jährliche Großreinemachen für den Sommer geplant. Da das Hallenbad aber wegen der Corona-Krise geschlossen ist, hat das Oberhausener Gebäudemanagement die Arbeiten vorgezogen. Gut für uns Oberhausener, denn wenn die Corona-Pandemie überstanden ist, können wir im Sommer in Sterkrade durchgehend schwimmen gehen.

© Kerstin Bögeholz/FUNKE Foto Services

Aktuell ist das Wasser aus den Becken abgelassen. Alles wird gründlich geschrubbt, kleine Renovierungsarbeiten erledigt und turnusgemäß gibt es Wartungsarbeiten im Bereich von Lüftung, Wasseraufbereitung und Rutsche. Das alles kostet rund 20.000 Euro. 86.000 Euro kommen noch mal oben drauf, weil die OGM den kaputten Fahrstuhl im Hallenbad repariert. In den beiden Hallenbädern in Sterkrade und Alt-Oberhausen gibt es jedes Jahr eine große Reinigungsaktion mit Wartungsarbeiten. Sie dauert jeweils zehn Tage.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo