Keine Coronaviren im Trinkwasser

Trotz der Corona-Krise versorgt RWW uns ganz normal weiter mit Trinkwasser. Die Oberhausener müssen sich deswegen keine Sorgen machen, heißt es. Damit das so bleibt, hat die Rheinisch Westfälische Wasserwerksgesellschaft ihren Betrieb an die aktuelle Situation angepasst.

© RWW

Die technischen Anlagen zum Beispiel werden jetzt von zwei Standorten aus geleitet. Eine Schicht arbeitet in Mülheim und wechselt sich mit einer in Dorsten ab. Techniker bekommen ihre Arbeitsaufträge so weit möglich digital. So können sie direkt von Zuhause aus zu den Baustellen starten. RWW betont noch mal, dass das Trinkwasser bei uns völlig ungefährlich ist. Die Aufbereitungstechnik kann Viren wie Corona wirkungsvoll zurückzuhalten, heißt es.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo