Keine generelle Maskenpflicht an Schulen geplant

Oberhausen will keine grundsätzliche Maskenpflicht an den Schulen einführen. Das sagt die Stadt. Dabei verweist sie auf die Vorgaben des Schulministeriums, die das auch nicht vorschreiben.

© Stefan Arend/FUNKE Foto Services

Wenn eine Schule das möchte, kann sie aber in eigener Verantwortung das Tragen einer Maske zur Pflicht machen, heißt es weiter. Dafür muss die Schule aber nachvollziehbare Gründe angeben können. Bislang hat das bei uns in der Stadt nur eine Schule gemacht - und zwar die Heinrich-Böll-Gesamtschule in Schmachtendorf. Dort gilt Maskenpflicht für alle Personen, die sich im Gebäude aufhalten. Die Schulleitung hat sie eingeführt, weil nicht überall genug Platz ist, um die Corona-Abstandsregeln einhalten zu können. Außerdem gilt ab heute auch an der Styrumer Willy-Brandt-Gesamtschule direkt hinter der Stadtgrenze in Mülheim eine Maskenpflicht.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo