Langeweile in den Sommerferien? Nicht mit uns!

Viele Feriencamps sind wegen des Coronavirus abgesagt worden. Urlaub? Nee, wir bleiben zur Sicherheit lieber in den eigenen vier Wänden. Langeweile muss aber trotzdem nicht aufkommen. Wir haben für euch einige Veranstaltungstipps für die ganze Familie rausgesucht. Viel Spaß!

Circus Probst

Der Circus Probst ist bei uns eigentlich bekannt durch den Gelsenkirchener Weihnachtscircus. Dieses Jahr gibt es aber unter dem Motto „Kultursommer im Revier“ auch in der heißen Jahreszeit Zirkusvorstellungen. Neben Tiershows und italienischen Clowns gibt es auch verschiedene Artisten im Revierpark Gelsenkirchen zu sehen! Der Eintrittspreis schwankt zwischen zwölf und 18 Euro, je nach Sitzplatz. Zusätzlich zu den rund einstündigen Zirkusvorstellungen gibt es ein Freizeitland mit Tierschau und Ponyreiten und weitere Veranstaltungen. Auch andere Künstler dürfen im Zelt des Circus Probst auftreten. Dieser möchte anderen in dieser schwierigen Zeit helfen und stellt Zelt und Technik kostenlos zur Verfügung. Alle Infos gibt es hier.

Planetarium Bochum

"Dinos im Weltall", "Vom Urknall zum Menschen" oder "Alien Action" - so heißen nur drei der etlichen Vorstellungen im Planetarium Bochum. Die animierten Aufführungen haben alle einen netten Nebeneffekt: wir lernen noch was dabei! Neben Astronomie- und Kindershows gibt es zum Beispiel auch verschiedene Musikshows. Bei "Stars und Sterne" hören wir unter anderem Robbie Williams, die Beatles oder Madonna und können dabei in die Sterne gucken. Spannend wird es beim nächsten Planetarium-Special am 23. Juli. Dann gibt es nämlich via Hörspiel einen Krimi auf unsere Ohren. Unter dem Motto "Mord im Planetarium" entsteht dabei eine ganz besondere Atmosphäre. Infos und Tickets für alle Shows gibt es hier. Aber Achtung: Ab dem 27. Juli ist das Planetarium Bochum wegen Umbauarbeiten geschlossen.

Schlumpf Abenteuer in der Expohalle in Oberhausen

Beim Schlumpf Abenteuer werden wir dank Zaubertrank selbst zum Schlumpf und können dabei helfen, das Dorf vor dem bösen Zauberer Gargamel zu retten. Das versprechen zumindest die Macher vom Schlumpf Abenteuer in der Expohalle in Oberhausen. Auf 1500 Quadratmetern müssen wir interaktive Spiele und Aufgaben bestehen. Zum Beispiel einen Wasserfall durchqueren, aus einem Käfig ausbrechen und eine Kletterwand überwinden. Unterwegs warten immer wieder Fotopoints auf uns, wo wir uns mit unseren blauen Helden ablichten lassen können. Und Papa Schlumpf und Schlumpfine sind höchst persönlich in der Expohalle am Start. Der Eintritt kostet zwischen zwölf und 18 Euro. Das Schlumpf Abenteuer eröffnet am 2. Juli. Alle Infos gibt es hier.

Ab aufs Land

Das Wichtigste bei einem Ausflug auf den Bauernhof? Klamotten, die dreckig werden dürfen! In ganz NRW gibt es viele Bauernhöfe, die wir besuchen dürfen. Da wäre zum Beispiel der Gertrudenhof im Rhein-Erft-Kreis. Ein riesiger Streichelzoo mit über 60 Tieren wartet dort auf uns: Schafe, Ziegen, Esel, Ponys, Alpakas, Hochlandrinder, Kaninchen, Wachteln, Meerschweinchen und Hühner. Im Sauerland auf dem Schultenhof dürfen Kinder sogar im Stall helfen. Zum Beispiel beim Einsammeln der Hühnereier. Und in der Eifel auf dem Römerhof Ramscheid können wir die Gegend auf einem Pferd erkunden.

Viele Höfe haben außerdem einen Hofladen zum Stöbern oder ein Hofcafé mit frischem Kuchen. Vereinzelt sind in den Sommerferien auch noch Übernachtungsmöglichkeiten auf den Bauernhöfen frei. Wer also schon immer mal im Heu schlafen wollte - alle Infos und alle Höfe gibt es hier. Urlaub muss ja nicht immer weit weg sein!

©
©

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo