Lob für Stadtprojekt

Oberhausen ist für den Deutschen Lesepreis nominiert. Es geht um die seit 2006 laufende städtische Maßnahme, Schüler mit Lese-und Rechtschreibschwierigkeiten zu unterstützen.

© Syda Productions - Fotolia

Zusammen mit dem Caritasverband wird an Oberhausener Grundschulen nach Auffälligkeiten gesucht und bei Bedarf daran gearbeitet. Oberhausen ist einer von 700 Bewerbern - 48 Projekte sind nominiert. Gekürt werden die Preisträger am 6. November in Berlin. Der Deutsche Lesepreis ist eine gemeinsame Stiftung der Stiftung Lesen und der Commerzbank-Stiftung. Er ist mit insgesamt 25-tausend Euro dotiert. Nach einer Studie können bundesweit knapp 19 Prozent der Grundschulkinder nicht richtig lesen. 

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo