Maskenpflicht: Stadt setzt auf Vernunft und Einsicht

Die meisten Menschen bei uns in der Stadt halten sich an die bestehende Maskenpflicht.Trotzdem gab und gibt es vereinzelt Maskenmuffel. Der Leiter des Oberhausener Corona-Krisenstabs Michael Jehn sagt, er setze auf die gezielte Ansprache bei Verstößen gegen die Corona-Regeln. Das habe in den letzten Wochen meistens Wirkung gezeigt, so Jehn.


Ein kranker Mann fühlt sich schlecht – er trägt eine Atemschutzmaske gegen Infektionen.
© DimaBerlin - stock.adobe.com

Trotzdem wünscht sich Jehn, dass für Verstöße gegen die Maskenpflicht bundesweit einheitliche Regeln für Bußgelder festgelegt werden - für alle, die sich trotz Ansprache nicht einsichtig zeigen. Auch die Stadt Mülheim setzt bei der Maskenpflicht auf Freiwilligkeit und auf gezielte Ansprache bei Verstößen. Bußgelder sind auch in Mülheim aktuell noch kein Thema.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo