Mehr Licht für die Sicherheit

Das Sicherheitskonzept für den Bahnhofsvorplatz nimmt Fahrt auf. Ab sofort kann die Polizei den Bereich bei Bedarf hell ausleuchten. Dafür wurden neun neue Lichtmasten aufgestellt. Sie können per Fernsteuerung aktiviert werden.

© Radio Oberhausen

Denkbar ist das bei Gefahrenlagen, wenn sich Straftäter in dem Bereich aufhalten oder auch ganz allgemein um das Sicherheitsgefühl der Oberhausener zu erhöhen. Auch der Nebenausgang an der Hansastraße hat die neue smarte Beleuchtung bekommen. Auch hier kann die Polizei das Licht bei Bedarf steuern, unter anderem bei der An- und Abreise von Fußballfans.

Auch Stadt soll auf Lampen zugreifen

In naher Zukunft sollen auch die Oberhausener Feuerwehr und das Ordnungsamt die Lampen bei Bedarf steuern können. Rund um den Hauptbahnhof sind in den vergangenen Wochen nicht nur neue Masten aufgestellt worden. Auch die schon vorhandenen Lampen wurden auf LED-Technik umgerüstet. Insgesamt hat das Projekt rund 120.000 Euro gekostet.


Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo