Modellversuch der SPD in Arztpraxen

Im Oberhausener Stadtteil Osterfeld sollen Patienten die Wartezeit beim Arzt in Zukunft sinnvoller nutzen können. Dafür setzt sich die SPD-Ratsfraktion ein. Sie will, dass die Stadt dazu einen Modellversuch startet.

© contrastwerkstatt - stock.adobe.com

Daran sollen sich möglichst alle Arztpraxen in Osterfeld beteiligen. Ziel ist es, dass Patienten nicht mehr stundenlang im Wartezimmer sitzen müssen. Sie sollen lieber Kaffee trinken oder noch einkaufen gehen, sagt die SPD. Sie werden dann rechtzeitig benachrichtigt, bevor sie beim Arzt dran sind. Diese Info könnte zum Beispiel als SMS, über eine App oder als Anruf eingehen. Das will die Ratsfraktion noch mit der Kassenärztlichen Vereinigung absprechen. Vorteil dieser Methode: Wir reduzieren nicht nur den Stress in den Arztpraxen, sondern beleben auch noch den Stadtteil, sagt die SPD.

skyline
ivw-logo