Neue Pläne für die "Neue Mitte"

In der "Neuen Mitte" in Oberhausen soll ein neues großes Wohnquartier entstehen. Geplant ist, dass auf dem Stahlwerksgelände in den nächsten Jahren bis zu 1.600 Wohnungen gebaut werden.

© Radio Oberhausen

Dafür hat die Stadt ihre alten Pläne mit deutlich mehr Gewerbe über Bord geworfen. Der Rat muss noch zustimmen. Gemeinsam mit dem Eigentümer "Euro Auctions" sollen dann die Pläne schnell vorangetrieben werden, sagt Oberbürgermeister Daniel Schranz. Entstehen sollen vor allem Ein- und Zweifamilienhäuser.

Oberbürgermeister Daniel Schranz und Planungsdezernent Ralf Güldenzopf stellen die Ideen für das Stahlwerksgelände vor© Radio Oberhausen
Oberbürgermeister Daniel Schranz und Planungsdezernent Ralf Güldenzopf stellen die Ideen für das Stahlwerksgelände vor
© Radio Oberhausen

Außerdem plant die Stadt auf dem Gelände zur Osterfelder Straße hin weiter damit, dort Gewerbe aus dem Bereich "Unterhaltung" und "Gastronomie" anzusiedeln. Dieser Abschnitt soll von dem neuen Wohngebiet durch einen hundert Meter breiten Grünstreifen abgetrennt werden.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo