Neue Verkehrsführung sorgt für Ärger

Gibt es Alternativen zur aktuellen Verkehrsführung auf der B223 in Höhe der Ausfahrt Grafenbusch? Das möchte die Oberhausener SPD heute Nachmittag im Planungsausschuss von der Stadt wissen. Sie hat das Thema eingebracht, weil es gerade so ein großer Aufreger ist.

© Dominik Fittkau

Die geänderte Verkehrsführung sorgt immer wieder für gefährliche Situationen, sagen betroffene Autofahrer. Wer sie nicht kennt, wechselt im letzten Moment die Spur und bremst damit nachfolgende Fahrzeuge aus. Es kommt zu Staus. Das neue Tempolimit von 40 km/h bringt auch keine Hilfe, weil sich keiner daran hält. Eigentlich sollten die Maßnahmen den Unfallschwerpunkt auf Dauer entschärfen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo