Nichts los bei Oberhausener Hausärzten

Die Wartezimmer von vielen Hausärzten bei uns sind aktuell ziemlich leer. Die Oberhausener haben Angst, sich dort mit dem Coronavirus anzustecken, sagt Dr. Peter Kaup. Er arbeitet in der Sterkrader Gemeinschaftspraxis an der Steinbrinkstraße, ist Leiter der Oberhausener Kreisstelle der Ärztekammer und sitzt mit im Krisenstab der Stadt.

Im Behandlungszimmer beim Arzt (Symbolbild).
© sebra - stock.adobe.com

Laut Kaup ist unsere Angst völlig unbegründet: Alle Arztpraxen und Krankenhäuser haben aktuell umfangreiche Vorsorgemaßnahmen wegen des Coronavirus getroffen. Deswegen sollten Patienten akute Beschwerden auf keinen Fall einfach aussitzen. Es sei auch nicht ratsam, wichtige Vorsorgeuntersuchungen einfach abzusagen, so Kaup weiter. Wer sich nicht sicher ist, ob er wirklich zum Arzt muss, sollte das unbedingt telefonisch abklären.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo