Polizei ermittelt nach möglichen Schüssen

Die Polizei Mülheim ist gestern Abend wegen möglicher Schüsse nach Holthausen ausgerückt. Unterstützung gab es von einem Sondereinsatzkommando aus Essen. Zeugen hatten gegen 21.15 Uhr Knallgeräusche aus einem Einfamilienhaus auf der Mendener Höhe gemeldet. Danach soll eine Frau aufgeschrien haben.

© m.mphoto - stock.adobe.com

Die Beamten konnten drei Männer zwischen 26 und 46 Jahren in Gewahrsam nehmen. Sie wurden getrennt zur Wache gebracht, um sie dort zu befragen. Auch die 69-Jährige Hausbewohnerin musste für eine Aussage mit. Die SEK-Kräfte haben anschließend das Haus und die Autos auf dem Grundstück durchsucht. Sie fanden unter anderem Drogen, eine Revolver-Attrappe mit einer scharfen Patrone, einen Waffenkoffer, Bargeld und Schmuck. Ob wirklich geschossen wurde, ist noch nicht klar. Die Ermittlungen laufen noch.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo