Polizei Mülheim hat jetzt Bodycams

Die Polizei Mülheim hat heute Bodycams bekommen. Nach und nach werden jetzt die Streifenpolizisten und der Verkehrsdienst damit ausgerüstet. Insgesamt gibt es 48 Kameras vom Land. Sie werden an den Uniformen befestigt. Streifenpolizisten können per Knopfdruck kritische Situationen auf Video aufzeichnen.

© Radio Oberhausen

Die Polizei geht davon aus, dass die Kameras abschreckend wirken und es deswegen zu weniger Übergriffen kommt. Aktuell werden Polizisten in Mülheim und Essen mindestens einmal am Tag angegangen, hat Polizeipräsident Richter zur Einführung der neuen Bodycams gesagt. Bis Ende nächsten Jahres gibt NRW sieben Millionen Euro aus, um alle Polizeidienststellen im Land damit auszurüsten.

skyline
ivw-logo