Prozess um Mord in Osterfeld beginnt

Rund neun Monate nach dem Fund einer Leiche in einer Wohnung in Osterfeld beginnt heute der Prozess. Ein 34-Jähriger muss sich vor dem Landgericht Duisburg wegen Mordes verantworten - er hatte die Tat bereits gestanden. Dem Mann wird vorgeworfen, sein Opfer mit Schlägen und Tritten gegen den Kopf zu Tode gequält zu haben.

© Paul Hill - Fotolia

Nach den Attacken soll er den 33-Jährigen immer wieder hilflos zurückgelassen haben - insgesamt sieben Tage lang - bis der an den schweren Kopfverletzungen starb. Der 34-jährige hatte bei seinem späteren Opfer an der Vikariestraße vorübergehend gewohnt. Das Motiv für die Tat ist aber unklar.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo