Schwieriges Unterfangen

Die Suche nach einem neuen Standort für die Freiwillige Feuerwehr könnte sich noch länger hinziehen. Die Stadt Oberhausen prüft gerade verschiedene Grundstücke. Dafür werden nicht nur eigene, sondern auch Privatgrundstücke untersucht.

© Jörg Schimmel / Funke Foto Services

Für Feuerwehrgebäude gelten besonders harte Bedingungen. Zunächst einmal muss ein 4.000 Quadratmeter großes Gelände gefunden werden, auf dem ein komplett neues Gerätehaus hochgezogen werden kann. Bau-, Planungs- und Umweltrecht müssen für jeden einzelnen möglichen Standort geprüft werden. Das wird "sorgfältig" geschehen und nimmt "noch weitere Zeit" in Anspruch heißt es von der Stadt.

Unzumutbare Zustände

Das alte Feuerwehr-Gerätehaus an der Falkestraße ist nicht nur zu klein. Es gibt auch keine geeigneten Waschräume und Umkleiden. Außerdem finden die freiwilligen Helfer kaum Parkplätze, wenn sie für Einsätze mit dem Auto anrücken.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo