Seilbahnen statt Staus im Ruhrgebiet

Um die vielen Staus zu entzerren, denken immer mehr Ruhrgebiets-Städte über Seilbahnen als Verkehrsmittel nach. So hat die Stadt Essen gerade eine Studie für eine Seilbahn im Norden der Stadt in Auftrag gegeben. Sie soll die Zeche Zollverein mit der nördlichen Innenstadt verbinden.

© Sokrates Tassos/FUNKE Foto Services

In Bochum gibt es die Idee den Uni-Campus mit der Innenstadt zu verbinden, in Dortmund könnte eine Seilbahn über den Hafen schweben und auch Gelsenkirchen und Herne diskutieren über die alternativen Transportmittel, schreibt die WAZ. Eine Seilbahn sei eine preisgünstige Methode, den Verkehr zu entzerren und produziere noch dazu keine Abgase, sagen die Verkehrsexperten. Jetzt müssen allerdings erst mal Machbarkeitsstudien zeigen, inwieweit solche Seilbahn-Projekte im Ruhrgebiet wirklich umgesetzt werden können und welche Fördermöglichkeiten es von Bund und Land dafür gibt.

skyline
ivw-logo