Sieg

Rot Weiß Oberhausen hat gegen Aufsteiger Homberg den erwarteten Pflichtsieg eingefahren. Am Ende gab es ein 3:1. Nach dem Spielverlauf war der Erfolg aber aber alles andere als selbstverständlich. Denn Propheter sah schon nach 22 Minuten die rote Karte nach einer Notbremse.

© Radio Oberhausen

Den Freistoß setzte Homberg an die Latte. Und auch danach vergaben die Gäste viele gute Chancen. Die größte machte Torwart Davari in der 51. Minute zunichte, als er einen Foulelfmeter hielt. Aber auch RWO hielt in Unterzahl sehr gut dagegen und gab alles. Özkara sorgte so für die 1:0-Führung (34.), Homberg glich kurz nach dem Seitenwechsel aus. Doch RWO ließ sich nicht schocken und spielte auf Sieg. 25 Minuten vor Schluss besorgte Gödde die 2:1-Führung. Özkara traf dann noch zum 3:1 in der Nachspielzeit.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo