Stadt: Vogelfutter sorgfältig aussuchen

Wer im Winter Vögel füttert, sollte ganz genau darauf achten, was in dem Futter enthalten ist. Die Stadt weist darauf hin, dass sich in Vogelfutter Samen der Beifuß-Ambrosie verbergen kann.

© Ingo Otto / FUNKE Foto Services (Symbolfoto)

Die Samen könnten sich verteilen und später im Jahr aufblühen. Das kann auch für Menschen, die wenig mit allergiebedingten Symptomen zu tun haben, unangenehm werden. Die Pollen der Pflanze gelten als sehr aggressiv und können Asthma-Anfälle auslösen. Seit zehn Jahren darf Vogelfutter zwar nur noch eine geringe Menge Samen der Beifuß-Ambrosie enthalten. Trotzdem könnten diese in die Natur gelangen. Die Stadt empfiehlt, das Saatgut zu sieben und die kleinen Samen zu entfernen. Weitere Tipps gibt es hier:

skyline