STOAG ändert Fahrplan

Wegen der Einschnitte durch die Corona-Krise fahren auch die Busse der STOAG seltener. Ab morgen gilt der Samstagsfahrplan auch unter der Woche.

© Gerd Wallhorn/FUNKE Foto Services

Außerdem fahren die Nachtexpress-Linien abends bis 24 Uhr. Das heißt zwischen Mitternacht und morgens 4 Uhr fahren die Busse gar nicht. Es werden in den Bussen auch keine Tickets mehr verkauft. Trotzdem ist ein gültiger Fahrschein natürlich Pflicht, betont die STOAG. Außerdem bleiben schon ab heute die drei Kundencenter der STOAG zu. Damit wollen auch die Stadtwerke persönliche Kontakte weitestgehend verhindern, damit sich das Coronavirus nicht ausbreitet. Die Fahrgäste werden gebeten alle Anliegen möglichst telefonisch, per Mail oder online über www.stoag.de zu regeln. Mehr Infos zum geänderten Fahrplan gibt es hier.


Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo