Stoag passt Fahrpläne an

Die Stoag bietet früh morgens wieder mehr Busse und Bahnen an. Zwar gilt wegen der Corona-Krise unter der Woche weiter der Samstagsfahrplan, ab heute (Montag, 6. April) allerdings schon ab 4 Uhr früh und nicht erst ab 8 Uhr. Alle Haltestellen im Stadtgebiet werden angefahren - die meisten alle halbe Stunde, heißt es.

© Gerd Wallhorn/FUNKE Foto Services

NachtExpresse müssen deswegen nicht mehr früh morgens fahren. Sie entfallen. Die Stoag weist noch einmal darauf hin, dass im Moment samstags und sonntags zwischen Mitternacht und 4 Uhr morgens keine Busse im Einsatz sind. Am Anfang der Corona-Krise mussten wir unsere Fahrzeiten von jetzt auf gleich ändern, heißt es von der Stoag. Jetzt hatten wir Zeit, den Fahrplan vernünftig anzupassen. Aktuell ist die Stoag dabei, die rund 3.500 neuen Fahrpläne in den Vitrinen anzupassen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo