Stoag testet On-Demand-Verkehr

Ab Anfang des Jahres sollen wir im Oberhausener Norden per App auf dem Handy einen Bus bestellen können. Die Stoag will den sogenannten "On-Demand-Verkehr" testen. In die App kann ich meinen Standort und mein Ziel eingeben und dann holt mich ein Kleinbus ab. Eine festen Fahrplan gibt es nicht.


© Gerd Wallhorn/FUNKE Foto Services

Die App kann die Standorte und Ziele der Fahrgäste kombinieren. So können ohne große Umwege unterwegs noch Personen zusteigen, die in die gleiche Richtung wollen. Die Stoag will die Bestell-Busse vor allem am späten Abend und nachts ausprobieren, wenn nur noch wenig Fahrgäste und deswegen auch wenig Busse unterwegs sind. Wenn ich dann einen Kleinbus bestellen kann, der mich da abholt, wo ich gerade bin, ist das ein attraktives Angebot, sagt die Stoag. Der On-Demand-Verkehr soll erst mal nördlich der A42 einschließlich des Bereichs Neue Mitte und Lipperfeld getestet werden.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo