Treffen geplant

Der neue Radweg auf der Teutoburger Straße sorgt bei Anwohnern und Geschäftsleuten in Sterkrade für Ärger. Sie befürchten, dass die ohnehin knappen Parkplätze noch weniger werden. Ausserdem könnte der Weg für Radfahrer in Zukunft gefährlicher werden, weil sie neben den Autos fahren müssen.

© Thorsten Krappa

Bislang läuft der Weg dort neben der Straße. Jetzt wird er Zug um Zug über Markierungen auf die Straße verlegt. Anwohner befürchten darüber hinaus, dass teilweise vor Ort Reisebusse abgestellt werden, die den neuen Radweg blockieren könnten. Der aktuelle Radweg ist nicht im besten Zustand - hin und wieder kommen die Baumwurzeln hoch. Die Stadt will mit der neuen Lösung die Radverbindung nach Bottrop verbessern. Laut der Anlieger soll es noch in dieser Woche ein Treffen mit der Stadt geben, bei dem die Probleme angesprochen werden sollen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo