Trotz Corona: Ticket-Kontrolleure im Einsatz

In den Bussen und Bahnen in Oberhausen sind aktuell wieder Ticket-Kontrolleure unterwegs. Das gilt nicht nur auf der Trasse, sagt die Stoag. Trotz der besonderen Umstände durch das Coronavirus - wie der Maskenpflicht, den gesperrten Vordereinstiegen in Bussen oder dass wir aktuell beim Fahrer kein Ticket kaufen können - sind die Kontrolleure im Einsatz.

© Gerd Wallhorn/FUNKE Foto Services

Sie überprüfen, ob wir einen gültigen Fahrschein dabei haben. Wer schwarz fährt, zahlt 60 Euro. Die Ticket-Kontrolleure sprechen auch Fahrgäste an, die ohne Maske einsteigen. Das macht aber kaum noch jemand, heißt es von der Stoag. An den Haltestellen dagegen kommt das immer noch häufig vor. Viele Oberhausener haben immer noch nicht mitbekommen, dass die Maskenpflicht schon beim Warten an der Haltestelle besteht.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo