Turn- und Sporthallen wieder geöffnet

Die Stadt Oberhausen macht die im Zuge der Corona-Pandemie geschlossenen Turn- und Sporthallen wieder auf. Das betrifft die 13 Großsporthallen - ausgenommen Günther-Stolz und Gesamtschule Osterfeld. Dort werden Teile der Hallen für die Abitur-Prüfungen gebraucht - außerdem die Einfach-Turnhallen.

© roostler - Fotolia

Zu den Einfach-Turnhallen zählen unter anderem die auf den Sportanlagen Friesenhügel, Buchenweg und Mellinghofer Straße oder die an den ehemaligen Schulstandorten wie zum Beispiel Stötznerschule, Lirich und St. Michael.

Sportvereine, die in den Hallen trainieren wollen, müssen die geltenden Corona-Regeln einhalten. Sie müssen zum Beispiel den Mindestabstand berücksichtigen, dürfen die Umkleide-, Wasch- und Duschräume nicht nutzen und müssen alle benutzten Sportgeräte nach Gebrauch desinfizieren. Desinfektionsmittel bekommen sie von der Feuerwehr. Sie müssen die gewünschte Menge bestellen und bei der Feuerwache an der Brücktorstraße abholen.

Sportvereine können über diese Mailadresse Desinfektionsmittel bestellen und einen Termin zur Abholung ausmachen: EL@oberhausen.de

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo