Überlegungen für ein neues Freibad in Oberhausen

Ein zusätzliches Freibad in Oberhausen ist durchaus machbar und finanzierbar. OGM und der Betreiber des Aquaparks sind für die Idee, die derzeit bei uns diskutiert wird offen. So ein Freibad könnte direkt neben dem Aquapark entstehen, mit neuem Becken und eigenem Zugang.

Die Vorteile: Das Freibad könnte direkt an die Infrastruktur des Aquaparks angekoppelt werden. So könnten die laufenden Kosten überschaubar bleiben. Besucher müssten nur den geringen Freibadpreis und nicht den vollen Eintritt für den Aquapark zahlen. Ein eigenständiges Freibad an anderer Stelle in der Stadt sei aber wohl nicht finanzierbar. Im Schnitt haben Freibäder im Jahr nur 23 Tage Badetage. Sowohl Investitions-, als auch laufende Kosten lägen um ein vielfaches höher. Die Stadt stellt nach einem Beschluss im Sportausschuss gerade einen Kostenplan zusammen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo