Untersuchungshaft

Im Fall um den Fund einer toten Frau letztes Jahr im Rhein-Herne-Kanal in Oberhausen gibt es eine Wende. Der mutmaßliche Täter ist nun doch überraschend an deutsche Behörden ausgeliefert worden. Bei dem Verdächtigen handelt es sich um den Ehemann des Opfers.

© Sebastian Duda - Fotolia

Er sitzt seit dem Wochenende in Duisburg in Untersuchungshaft, bestätigte uns die dortige Staatsanwaltschaft. Bisher war sie davon ausgegangen, dass eine Auslieferung aus rechtlichen Gründen nicht Frage kommt. Der 38-Jährige war kurz nach der Tat im April 2018 in seine Heimat, den Kosovo, geflüchtet. Zuvor soll er seine Frau getötet und anschließend als Paket verschnürt im Rhein-Herne-Kanal abgelegt haben. Er hat sich noch nicht geäußert.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo