Verdächtige Tasche: Hauptbahnhof geräumt

Der Oberhausener Hauptbahnhof wurde gestern Abend komplett geräumt, weil die Bundespolizei eine verdächtige Tasche untersuchen musste.

© Kerstin Bögeholz / Funke FotoServices

Eine Person hatte den Stoffbeutel am Service Point der Bahn abgegeben. Darin waren Drähte und Batterien zu sehen. Deshalb war eine Gefährdung nicht auszuschließen, sagte uns die Polizei. Die Beamten untersuchten die Tasche und stellten fest, dass der Inhalt ungefährlich war. Für die Untersuchung wurde der Bahnhof geräumt und mehr als anderthalb Stunden gesperrt (19.30 bis 21.11 Uhr). Die Züge wurden in der Zeit umgeleitet.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo