Verwirrung um Wasserversorgung

Im Europahaus in Oberhausen kommt auch weiterhin Wasser aus dem Wasserhahn. Das versichert der Vermieter, der Immobilienkonzern ZBI (Zentral Boden Immobilien Gruppe).

© Gerd Wallhorn / FUNKE Foto Services

Anscheinend hatten einige Mieter am 7. Januar Nachricht vom Wasserversorger RWW erhalten, dass dieser das Wasser abstellen will. Grund dafür: Die Gebühren sollen nicht gezahlt worden sein. Darüber hatte gestern die Partei "Die Linke" informiert. Sie hat ihr Parteibüro im Europahaus. Bei einer Versammlung hatten sich die Mieter vor einigen Tagen darauf verständigt, ihre Mietzahlungen einzustellen, sollte kein Wasser mehr fließen.

Statement vom Vermieter

Das wird nicht passieren, sagt die ZBI. Es habe nur ein Missverständnis bei der Begleichung der Rechnung gegeben. Mittlerweile sei alles geklärt. Der Konzern entschuldigt sich bei seinen Mietern für die Irritationen. In der Vergangenheit war das Europahaus schon häufiger wegen nicht beseitigter Mietmängel in den Schlagzeilen gelandet.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo