Wasserrutschen im Aquapark weiter gesperrt

Der Aquapark in Oberhausen darf frühestens am 16. Juni wieder komplett öffnen. Das gibt die aktuelle Corona-Schutzverordnung des Landes vor. Eigentlich war der Gesamtbetrieb schon ab nächster Woche Samstag geplant.

© Michael Korte/FUNKE Foto Services

Auf den 6. Juni hatte sich das Erlebnisbad auch eingestellt und schon alles vorbereitet. Jetzt hat die NRW-Regierung den Starttermin für Spaßbäder noch einmal nach hinten verschoben. Darum läuft der Betrieb bis dahin erst mal als reines Freibad weiter, heißt es vom Aquapark. Die Liegewiese und das 25-Meter-Außenbecken stehen zur Verfügung. Mit geöffneter Dachkuppel außerdem die Wasserbecken im Erlebnis-Revier. Attraktionen wie die Wasserrutschen bleiben gesperrt. Besucher zahlen deswegen auch weniger Eintritt.

Hier gibt es alle Infos: https://www.aquapark-oberhausen.com/

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo