Weniger Plätze für Flüchtlinge

Die Zahl der Plätze für Flüchtlinge in Oberhausener Gemeinschaftsunterkünften soll weiter sinken. Die Stadt schlägt vor, den Standort an der Gabelstraße in Walsumermark zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu schließen. Die Unterkunft an der Ruhrorter Straße in Lirich soll ebenfalls aufgegeben werden, aber als Reserve dienen.

© Fabian Strauch / FUNKE FotoServices

Die Stadt möchte auf die Plätze zurückgreifen können, sollte Oberhausen eines Tages wieder mehr Flüchtlinge vom Land zugewiesen bekommen. Sollten die Pläne umgesetzt werden, gäbe es noch rund 760 Plätze in den Gemeinschaftsunterkünften der Stadt. Das wären knapp 200 mehr, als aktuell benötigt. Übernächste Woche ( 23.9.) soll der Rat über die Aufgabe der Gemeinschaftsunterkünfte Gabel- und Ruhrorter Straße entscheiden.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo