Wiedereröffnung: Kein Ansturm auf Geschäfte

Der erste Tag mit wieder geöffneten Geschäften in Oberhausen ist gut gelaufen. In Sterkrade zum Beispiel war deutlich mehr los als die letzten Wochen, heißt es von der Interessengemeinschaft vor Ort. Aber die Oberhausener waren vorsichtig.

© Kerstin Bögeholz / Funke FotoServices

Sie haben Abstand gehalten, keine Grüppchen zum Quatschen gebildet und viele haben auch einen Mundschutz getragen. Einige Geschäfte hatten richtig gut zu tun, bei anderen war der erste Tag durchwachsen. Auf der Marktstraße waren vor allem am Vormittag mehr Menschen unterwegs als am Nachmittag.

Im Centro war es noch relativ ruhig

Damit haben wir schon gerechnet, heißt es vom Einkaufszentrum. Weil im Vorfeld nicht klar war, welche Geschäfte direkt aufmachen. Im Einkaufszentrum gab es deswegen gestern jede Menge Anrufe und Mails. Kunden wollten wissen, welche Geschäfte schon geöffnet haben oder wer in den nächsten Tagen wann genau aufmacht. Über alle Läden, die offen haben, informiert das Centro auf seine facebook-Seite. Im Laufe der Woche klärt sich außerdem, ob einige Anbieter in der Coca Cola Oase wieder loslegen und ihr Essen zum Mitnehmen anbieten. Die Restaurants an der Promenade bleiben erst mal geschlossen.

skyline
ivw-logo