Sie sind hier: Oberhausen / Lokalnachrichten
 

Lokalnachrichten

17.09.2015 08:30    

Fahrgäste der Stoag können ab Oktober erstmals in umweltfreundlichen Elektrobussen Platz nehmen.

Einer der beiden neuen Elektrobusse der STOAG bei der offiziellen Vorstellung - Quelle: Radio Oberhausen

Einer der beiden neuen Elektrobusse der STOAG bei der offiziellen Vorstellung - Quelle: Radio Oberhausen

Fahrgäste der Stoag können ab Oktober erstmals in umweltfreundlichen Elektrobussen Platz nehmen. Zum Fahrplanwechsel am 4. Okober wird die Stoag zwei solcher Fahrzeuge in den Linienbetrieb schicken - als erstes Verkehrsunternehmen im Ruhrgebiet und als eines der ersten in Deutschland.

 

Gestern wurden die beiden Busse offiziell vorgestellt. Sie fahren komplett ohne Verbrennungsmotor, statt einem Dieseltank gibt es vier große Batterieren. Damit sind die Busse - anders als Straßenbahnen - nicht von Oberleitungen abhängig. Zum Einsatz kommen die neuen E-Busse auf den Linien 962 und 966 zwischen Sterkrade Bahnhof und den Haltestellen Kleekamp bzw. BERO-Zentrum. Hier wird es zwei spezielle Ladestationen geben, an denen die Busse innerhalb von zehn Minuten mit Strom vesorgt werden können. Eine Batterieladung soll laut STOAG für 15 bis 20 Kilometer Strecke reichen. Das Projekt wird vom Verkehrsverbund Rhein-Ruhr gefördert.

 

 

 



...loading...
Das könnte Sie auch interessieren:

Weitersagen und kommentieren