Sie sind hier: Oberhausen / Lokalnachrichten
 

Lokalnachrichten

13.03.2018 08:00    

Hartz IV-Klagen oder Klagen gegen Krankenkassen-Bescheide: Das Sozialgericht hat im letzten Jahr knapp 13000 neue dazu bekommen.

- Foto: Ralf Laskowski - Radio Emscher Lippe

- Foto: Dan Race - stock.adobe.com

Beim Sozialgericht Duisburg sind im letzten Jahr etwas weniger Klagen eingegangen als im Jahr davor. Es waren knapp 13.000, heißt es. Ein Teil davon kommt hier aus Oberhausen. Das Gericht ist für uns, für Duisburg, Mülheim und die Kreise Wesel und Kleve zuständig.

Seit Jahren stapeln sich die Klagen beim Sozialgericht. Es werden immer mehr. Die Richter schaffen es nicht, die Aktenberge abzuarbeiten. Es geht in der Regel um Hartz IV-Bescheide oder Bescheide von Kranken-, Renten- oder Pflegekassen. Wer klagt, ist mit den Leistungen, die er bekommen soll, nicht einverstanden. Im letzten Jahr haben die Richter es seit langem mal wieder geschafft, etwas mehr Fälle abzuarbeiten als neue dazugekommen sind. Trotzdem liegen noch 13.200 offene Klagen auf den Schreibtischen. Bis zu einem Urteil dauert es manchmal Jahre.

 



...loading...
Das könnte Sie auch interessieren:

Weitersagen und kommentieren