Sie sind hier: Oberhausen / Lokalnachrichten
 

Lokalnachrichten

10.04.2018 08:00    

Streikende aus Oberhausen sind mit Bussen zu einem Demonstrationszug und einer Kundgebung in Dortmund aufgebrochen.

Verdi bestreikt die Mülheimer Verwaltung - Foto: Radio Mülheim

Verdi bestreikt die Mülheimer Verwaltung - Foto: Radio Mülheim

Streikende aus Oberhausen sind mit Bussen zu einem Demonstrationszug und einer Kundgebung in Dortmund aufgebrochen. Die Gewerkschaft Verdi geht von rund 1200 Beschäftigten aus. Der Arbeitskampf, an dem sie sich beteiligen, legt in Oberhausen heute große Teile des öffentlichen Lebens lahm.

Im Nahverkehr geht so gut wie gar nichts mehr. Kein Bus verlässt bei der Stoag das Depot. Es fahren auch keine städteübergreifenden Linien bei uns, wie die 112. Ausweichen können wir auf Züge und S-Bahnen. Geschlossen bleiben wegen des Streiks die städtischen Kitas. Eltern können ihre Kleinkinder in eine Notfallbetreuung bringen. Sie wird in drei Kitas angeboten. Für Sterkrade gibt es eine Notfallgruppe in der Kita Alsfeld an der Dianastraße, für Osterfeld in der Kita Tackenberg an der Flöz-Röttgersbank-Straße und für Alt-Oberhausen in der Kita Lirich an der Eschenstraße. Die Einrichtungen haben von 7 bis 17 Uhr geöffnet. 

 



...loading...
Das könnte Sie auch interessieren:

Weitersagen und kommentieren