Sie sind hier: Oberhausen / Lokalnachrichten
 

Lokalnachrichten

12.02.2019 08:00    

Die Teilnahme an den Ferienspielen in Oberhausen könnte bald teurer werden.

- Foto: IMPORT

- Foto: Ramona Heim - fotolia

Die Teilnahme an den Ferienspielen in Oberhausen könnte bald teurer werden. Die Stadt hat eine Preiserhöhung vorgeschlagen. Am Montag soll der Rat darüber abstimmen.

Sport machen, basteln, wegfahren oder ins Kino gehen: Die Ferienspiele in Oberhausen sind beliebt. Im Sommer nehmen fast 2000 Kinder daran teil. Ab dem nächsten Jahr sollen laut der Stadt die Preise für die Angebote angehoben werden. Vor allem wer sein Kind von 9 bis 13 Uhr in die Ferienbetreuung schickt, würde dann deutlich mehr zahlen. Für fünfzehn Tage im Sommer wären es zum Beispiel zusätzliche sechzehn Euro, also statt 20 Euro - wie bisher - 36 Euro. Außerdem soll die Ferienbetreuung zwischen 9 und 13 Uhr in Zukunft auch für Kinder von Hartz-IV-Empfängern etwas kosten. Bisher mussten sie dafür nichts zahlen. Sie bekommen dafür aber Hilfe aus dem Bildungs- und Teilhabepaket.

 



...loading...
Das könnte Sie auch interessieren:

Weitersagen und kommentieren