Sie sind hier: Oberhausen / Lokalnachrichten
 

Lokalnachrichten

12.07.2019 17:30    

RUHRGEBIET - Empörung im Netz: Altes facebook-Video zeigt einen der mutmaßlichen Vergewaltiger beim Rappen.

Neue E-Busse fahren auf der Linie 979 - Foto: Heinrich Jung / FUNKE Foto Services

- Foto: Radio Oberhausen

RUHRGEBIET - Die Stadt Mülheim kann nach der Vergewaltigung einer jungen Frau keine der fünf bulgarischen Familien der Tatverdächtigen ausweisen. Mitarbeiter haben das überprüft. Sie erfüllen die Bedingungen, um bleiben zu dürfen, heißt es. Währenddessen sorgt bei facebook ein Video für viel Aufsehen. Es zeigt einen der mutmaßlichen Täter, wie er rappt und dabei frauenfeindliche Beleidigungen macht. Die Polizei sagt, sie kennt das Video. Es sei älter als die Tat. Ob wirklich einer der Verdächtigen zu sehen ist, dazu wollen die Beamten wegen der laufenden Ermittlungen nichts sagen. Drei 14- und zwei Zwölfjährige sollen letztes Wochenende eine junge Frau in Mülheim vergewaltigt haben.



...loading...
Das könnte Sie auch interessieren:

Weitersagen und kommentieren