Sie sind hier: Oberhausen / Lokalnachrichten
 

Lokalnachrichten

06.12.2018 16:30    

Obwohl Oberhausen drastisch sparen muss, ist in den vergangenen Jahren viel neues Personal eingestellt worden.

- Foto: Radio Oberhausen

- Foto: Radio Oberhausen

Obwohl Oberhausen drastisch sparen muss, ist in den vergangenen Jahren viel neues Personal eingestellt worden. Aktuell verdienen fast 2600 Menschen ihr Geld bei der Stadt - 300 mehr, als vor zehn Jahren. Das berichtet heute die WAZ. Obwohl die Zahl der Beschäftigten gestiegen ist, gibt es immer noch nicht genug Mitarbeiter, warnt jetzt der Personalrat der Stadt. Der befürchtet sogar, dass es Bürger künftig Einbußen beim Service der Verwaltung zu spüren bekommen könnten. Laut dem Personalrat wurden zwar viele neue Stellen geschaffen - diese reichten aber nicht aus, weil auch das Arbeitspensum gestiegen sei.  Zudem sei für viele neu genehmigte Stellen bisher nicht das nötige Geld zur Verfügung gestellt worden.

 



...loading...
Das könnte Sie auch interessieren:

Weitersagen und kommentieren